Cranio: Kinder / Babys

Kinder / Babys
image_massage.jpg Mit bequemen Kleidern liegend auf einem Behandlungstisch erfolgt bei Schulkindern eine dreiviertel-stündige Behandlung. Bei Kleinkindern, bei denen der Bewegungsdrang gross ist, wird die Therapie in den Spielfluss eingegliedert (d.h. das Kind spielt alleine oder mit seiner Mutter/Vater am Boden, währenddem die Therapeutin behandelt).

Unterstützend kann Craniosacral-Therapie wirken bei:
Babys und Kleinkinder:
  • häufig weinende Kinder
  • Schlaf-Rhythmus-Probleme
  • Bauchkrämpfe
  • Geburtsverarbeitung (z.B. nach Kaiserschnitt)
  • häufigen Mittelohr- und Nasennebenhöhlenentzündungen
  • nach Unfällen, Operationen und schweren Krankheiten
Schulkinder (wie bei Kleinkindern sowie...):
  • Kopfschmerzen, Rückenschmerzen
  • Aengste, Lernschwierigkeiten, Schulstress
  • traumatische Erlebnisse
Die Craniosacral-Therapie ist über die komplementäre Krankenkassen-Zusatzversicherung abrechenbar. Für zusätzliche Informationen bezüglich Craniosacral-Therapie (Cranio Verband Schweiz): www.craniosuisse.ch